Zum Seiteninhalt springen

Diese allgemeine Datenschutzerklärung gilt für alle Online-Angebote der Stiftung Zukunft Amalie. Darunter fallen Websites, Funktionen und Inhalte sowie externe Online-Präsenzen wie z.B. von uns betriebene Kanäle auf Social-Media-Plattformen. 

Um sicherzustellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz, wie sie in der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO-EU) und nationalen Datenschutzgesetzen verankert sind, von uns sowie unseren externen Dienstleistern beachtet werden, haben wir geeignete technische und organisatorische Maßnahmen getroffen.

1. Verantwortliche Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (EU) sowie anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen:

Stiftung Zukunft Amalie
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg

Geschäftsführerin: Dr. Sabine Pfeifer
Telefon: 040 5588-2348
Fax: 040 5588-2955
E-Mail: info@amalie-stiftung.de

2. Datenschutzbeauftragte

Datenschutzbeauftragte
Stiftung Zukunft Amalie
Süntelstraße 11a
22457 Hamburg
datenschutz@amalie-stiftung.de

3. Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung

Unsere Webseiten sind weitgehend so gestaltet, dass deren Nutzung grundsätzlich ohne Preisgabe Ihrer Identität möglich ist. Personenbezogene Daten wie Name, Anschrift und Kontaktdaten werden nicht erfasst, es sei denn, diese Angaben werden von Ihnen freiwillig gemacht, z.B. in einem Kontaktformular.

Wir verwenden Ihre Daten in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz. Nachfolgend informieren wir Sie darüber, welche Daten wir erheben, wofür wir sie verwenden und zu welchem Zweck dies geschieht.

3.1 Speicherung, Aufbewahrung und Löschung personenbezogener Daten

Die uns von Ihnen freiwillig übertragenen Daten werden nur zu den in Ziff. 3 genannten Zwecken gespeichert und verarbeitet. Die so von Ihnen freiwillig übertragenen Daten übermitteln wir nur an Dritte, wenn dies vom Zweck der Datenerhebung mit umfasst ist.

Personenbezogene Daten werden umgehend gelöscht, sobald ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung nicht mehr erforderlich ist und einer Löschung bzw. der Vernichtung entsprechender Unterlagen keine rechtliche bzw. gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

3.2 Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

3.3. Kein Profiling und keine automatisierte Entscheidungsfindung

Es findet für personenbezogene Daten, die der Stiftung Zukunft Amalie von Ihnen bekannt werden, keine Zusammenführung personenbezogener Daten aus verschiedenen Datenquellen in sogenannten Nutzerprofilen statt, d.h. es erfolgt kein Profiling. Ebenfalls führen wir keine automatisierte Entscheidungsfindung durch.

3.4 Personenbezogene Daten von Minderjährigen

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen ohne Zustimmung der Eltern bzw. der Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten im Internet an die verantwortliche Stelle übermitteln. Auf Grundlage von § 8 SGB VIII ist für die Online-Anmeldung zu einer anonymisierten Beratung für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ausdrücklich keine Einwilligung der Eltern oder Erziehungsberechtigten zur Übermittlung von personenbezogenen Daten Minderjähriger notwendig.

Bitte beachten Sie, dass die übrigen Services, bei denen personenbezogene Daten erhoben werden, wie die Registrierung für Newsletter, das Verwenden von Kontaktformularen oder Veranstaltungsanmeldungen nicht von Jugendlichen unter 16 Jahren genutzt werden dürfen. Wir erfassen wissentlich keine personenbezogenen Daten von Personen unter 16 Jahren außerhalb der speziell an sie gerichteten Beratungsangebote.

3.5 Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

3.5.1 Eingeschränkte Datensicherheit im Internet und per E-Mail

Wir weisen jedoch ausdrücklich darauf hin, dass bei der Datenübertragung im Internet, wie bei der Kommunikation per E-Mail, Sicherheitslücken existieren, wodurch ein unbefugter Zugriff durch Dritte nicht sicher ausgeschlossen werden kann. Es besteht das Risiko, dass in einer E-Mail und Anhängen enthaltene Informationen, einschließlich vertraulicher Informationen, während der Übertragung abgefangen oder zerstört werden, verloren gehen oder verspätet eintreffen.

Persönliche und vertrauliche Daten (etwa in Bezug auf Ihre Gesundheit) sollten Sie generell geheim halten und uns deshalb auch nicht per E-Mail zukommen lassen. Sie können sich mit uns auch jederzeit per Post oder Telefon in Verbindung setzen.

3.5.2 SSL-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Anfragen in Kontaktformularen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer). Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der oberen Statusleiste Ihres Browsers.

Wenn die SSL- Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

3.6. Links zu Webseiten Dritter

Die Zusicherungen dieser Datenschutzerklärung gelten ausschließlich für die Internetseiten der Albertinen-Stiftung nicht für Webseiten Dritter, auf die wir von unserem Angebot aus verlinkt haben. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass diese Anbieter die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einhalten. Sie sollten daher stets auf den Webseiten Dritter angebotenen Datenschutzerklärungen prüfen.

4. Betroffenenrechte

4.1 Sie haben das Recht:

4.2 Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Sofern andere Rechtsgrundlagen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a, b oder c für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bestehen, wenden Sie sich bitte dennoch in jedem Fall mit Ihrem Widerruf an die genannten Adressen. Eine Datenlöschung erfolgt, sofern nicht andere rechtliche bzw. gesetzliche Bestimmungen dem entgegenstehen.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an datenschutz@amalie-stiftung.de oder ein formloses Schreiben per Post an Datenschutzbeauftragte, Stiftung Zukunft Amalie, Süntelstraße 11a, 22457 Hamburg.

4.3 Auskunft, Korrektur, Sperrung, Löschung

Für Auskünfte, Korrekturen, Sperrungen, Löschungen sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an die im Kopf der Seite genannten Datenschutzbeauftragten wenden.

Bei datenschutzrechtlichen Fragen, die im Zusammenhang mit einem Klinikaufenthalt stehen, wenden Sie sich bitte direkt an die zuständigen Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@amalie-stiftung.de.

5. Datenverarbeitung durch den Besuch unserer Webseiten

5.1 Bereitstellung der Website und Logfiles

Beim Aufruf unserer Webseiten werden Daten zwischen Ihrem Endgerät und unserem Web-Server ausgetauscht. Dies ist technisch notwendig, damit wir Ihnen unsere Websites anzeigen können, und um Sicherheit zu gewährleisten.

5.1.1 Art und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseiten erfasst der Server, auf dem sich unsere Webseiten befinden (nachstehend "Webserver" genannt), automatisiert Informationen vom verwendeten Endgerät der aufrufenden Nutzenden.
Bei jedem Abruf oder Versuch eines Abrufs einer Seite oder Datei auf diesem Webserver, werden folgende Daten in einer Protokolldatei gespeichert (Logfile).

5.1.2 Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Die Erhebung der Daten bei jedem Zugriff auf unsere Internetseiten erfolgt, um eine Auslieferung der Webseite an den anfragenden Rechner zu ermöglichen – sprich, um die Webseiten überhaupt bereitzustellen. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e DSGVO, die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt. Ferner werden informationssicherheitsrelevante Ereignisse protokolliert, um eine Nachverfolgung unzulässiger Zugriffsversuche und Zugriffe auf den Web-Server zu ermöglichen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO, das berechtigte Interesse der Verantwortlichen an der Identifikation und Nachverfolgung unzulässiger und missbräuchlicher Zugriffsversuche auf den Web-Server. Zugriffsprofile werden nicht erstellt. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

5.1.3 Aufbewahrungsdauer

Die protokollierten Daten werden gespeichert und in regelmäßigen Abständen gelöscht, es sei denn, ein erkannter System-Missbrauch führt zu einer zivil- oder strafrechtlichen Verfolgung des Verursachers.

5.1.4 Widerspruchsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht seitens der Nutzenden folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

5.2 Cookies

Um unsere Websites in Sachen Nutzerfreundlichkeit, Effektivität und Sicherheit für Sie zu optimieren, verwenden wir Cookies. Das sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Datenendgerät abgelegt und in Ihrem Browser gespeichert werden. Darunter sind Cookies, die technisch für den Betrieb unserer Websites notwendig sind, sowie Cookies zur anonymen Webanalyse oder für erweiterte Funktionen und Services.

Sie entscheiden, für welche Kategorien Sie dem Einsatz von Cookies zustimmen möchten und für welche nicht. Bitte berücksichtigen Sie, dass Ihnen je nach Auswahl ggf. nicht mehr alle Funktionen unserer Websites zur Verfügung stehen. Sie können Ihre Auswahl jederzeit u.a. über die Cookie-Einstellungen im Fuß jeder Seite.

5.2.1 Notwendige Cookies und LocalStorage Dateien

5.2.1.1 Art und Umfang der Datenverarbeitung

Notwendige Cookies und Dateien, die im LocalStorage gespeichert werden, sind für den Betrieb unserer Websites technisch unverzichtbar und daher immer aktiviert. Diese Dateien verarbeiten unter anderem folgende Daten:


5.2.1.2 Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Einige im LocalStorage Ihres Browsers abgelegte Textdateien ermöglichen es uns, Ihre gewählten Einstellungen für die Dauer des Besuchs und auch beim nächsten Besuch unserer Webseiten wiederzuerkennen. Damit setzen wir grundlegende Funktionen wie die Möglichkeit zur Einwilligung in die Datenverarbeitung um, die nach DSGVO erforderlich ist, damit erfolgt die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Cookies bzw. Textdateien, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter Funktionen erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO - berechtigtes Interesse zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung der Dienste - gespeichert.

5.2.1.3 Aufbewahrungsdauer

Session Cookies werden nur für die Dauer Ihrer Sitzung gespeichert und nach dem Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Dateien im LocalStorage Ihres Browsers bleiben dort gespeichert, damit von Ihnen vorgenommen Einstellungen „gemerkt“ werden können. Deaktivieren Sie eine Einstellung, wird der Eintrag im LocalStorage automatisch wieder gelöscht.

5.2.1.4 Widerspruchsmöglichkeit

Notwendige Cookies und Textdateien im LocalStorage können Sie nicht über die Cookie-Einstellungen dieser Webseite deaktivieren, da sie für eine ordnungsgemäße Funktionsweise der Webseite erforderlich sind. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung notwendiger Cookies kann die Funktionalität dieser Website jedoch beeinträchtigt sein. Einträge im LocalStorage können Sie deaktivieren, indem Sie an den jeweiligen eingebetteten Inhalten von Drittanbietern die angebotene Funktion: „Externe Inhalte deaktivieren“ nutzen.

5.2.2. Tracking-Cookies – Webanalyse mit Matomo

Matomo ist eine Open-Source-Software, die es ermöglicht das Nutzungsverhalten auf unseren Webseiten zu erfassen und statistisch auszuwerten. Die Analyse dieser Daten ermöglicht es uns, unser Webangebot für Sie weiterzuentwickeln und ständig zu verbessern. 

5.2.2.1 Art und Umfang der Datenverarbeitung

Wir betreiben die Open-Source-Software Matomo nur auf unseren eigenen Servern – die Daten werden also nur dort gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben. Matomo setzt dabei ein Cookie, welches auf Ihrem Endgerät gespeichert wird, und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen.

Bei aktiviertem Matomo-Cookie besteht grundsätzlich die Möglichkeit, die Webseite, von der aus Sie zu unseren Internetseiten gelangen, und die Webseiten, die Sie in unserem Internetauftritt aufrufen, zu erkennen. Diese Informationen werten wir – sofern sie uns überhaupt technisch zur Verfügung gestellt werden - grundsätzlich nur statistisch und anonymisiert aus. Wir erstellen ausdrücklich keine Nutzerprofile.

Im Einzelnen werden pro Sitzung folgende Daten pseudonymisiert gespeichert:

Grundsätzlich erfolgt die Speicherung nicht nutzerbasiert, sondern allein basierend auf der IP-Adresse, die von uns nur pseudonymisiert – d.h. verkürzt gespeichert wird.

IP-Pseudonymisierung
Auf dieser Website ist die Funktion der IP-Pseudonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse um die letzten beiden Stellen gekürzt. Für die Kürzung wird das Plug-In AnonymizeIP verwendet. Ein Rückschluss auf Ihre Person wird so verhindert.

Keine Weitergabe an Dritte oder Drittstaaten
Wir führen die gesammelten Daten nicht mit anderen Daten zusammen. Die Nutzungsdaten werden ausdrücklich nicht an Dritte weitergegeben und auch nicht in Drittländer übertragen.

5.2.2.2 Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die von uns eingesetzten Trackingmaßnahmen werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO durchgeführt, d.h. Sie können über das Cookie-Banner vor der Nutzung der Webseite oder jederzeit über die Cookie-Einstellungen im Fuß jeder unserer Internetseiten selbst entscheiden, ob die Webstatistik aktiviert und damit das Matomo-Cookie auf Ihrem Endgerät abgespeichert werden darf. Wenn Sie in das Tracking eingewilligt haben, dient die Erhebung und Analyse von Nutzungsdaten ausschließlich dazu, die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes in aggregierter Form auszuwerten. So stellen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webangebote für Sie sicher.

5.2.2.3 Aufbewahrungsdauer

Die nach Einwilligung der Nutzenden gespeicherten Nutzungsdaten und aggregierten Analysedaten werden so lange aufbewahrt bis der Zweck ihrer Erhebung entfallen ist.

5.2.2.4 Widerspruchsmöglichkeit

Sie können über den Link zu den Cookie-Einstellungen im Fuß unserer Internetseiten jederzeit Ihre persönlichen Einstellungen aktualisieren. 

6. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten durch Kontaktaufnahme und Nutzung von Angeboten

Grundsätzlich gilt, dass wir nur dann personenbezogene Daten wie Ihren Namen, Anschrift oder E-Mail-Adresse nur dann von Ihnen erlangen, wenn Sie uns diese von sich aus freiwillig zur Verfügung stellen. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn Sie Ihre Kontaktdaten bei einer Anfrage mittels Online-Formular, bei der Anforderung von Informationsmaterial, bei der Anmeldung zu einer Veranstaltung, der Registrierung für einen Newsletter oder der Sendung einer E-Mail an uns übermitteln.

Entsprechend des Prinzips der Datenminimierung werden wir bei Ihnen nur diejenigen personenbezogenen Daten erheben, die zur Inanspruchnahme unserer Dienstleistung erforderlich sind.

6.1 Kontaktaufnahme per E-Mail

6.1.1 Art und Umfang der Datenverarbeitung

Sie haben die Möglichkeit über die auf unseren Webseiten bereitgestellten Links E-Mails an Beschäftigte der Albertinen-Stiftung zu senden – sowohl über die persönlichen dienstlichen E-Mail-Adressen als auch an allgemeine E-Mail-Adressen der Einrichtung und Bereiche. Ihre E-Mail-Adresse sowie ggf. in der E-Mail enthaltene Informationen zu Ihrer Person, darunter auch Ihr Name, Vorname oder Ihre Anschrift werden gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Kommunikation bzw. für den Zweck Ihrer Anfrage verwendet.

E-Mail-Adressen von Dritten
Auf unseren Internetseiten werden auch E-Mail-Adressen von Dritten (z.B. kooperierenden Einrichtungen, Selbsthilfegruppen) bereitgestellt. Sofern Sie eine dieser Adressen zur Kontaktaufnahme verwenden, liegt die Verarbeitung der personenbezogenen Daten nicht im Verantwortungsbereich der Albertinen-Stiftung. Bei Fragen zum Datenschutz und Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch diese Dritten, wenden Sie sich bitte direkt an diese.

6.1.2 Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der Daten erfolgt zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme und der damit verbundenen Anfragen sowie Anliegen. Rechtsgrundlage ist gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die anfragende Person ist, bzw. die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

6.1.3 Aufbewahrungsdauer

Die übermittelten Daten und Informationen werden zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung des Anliegens, gemäß den für die Aufbewahrung von Schriftstücken geltenden Fristen aufbewahrt und gelöscht, sobald ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung nicht mehr erforderlich ist und einer Löschung bzw. der Vernichtung entsprechender Unterlagen keine rechtliche bzw. gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

6.1.4 Widerspruchsmöglichkeit

Nutzende haben das Recht jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer Daten einzulegen. Die Verarbeitung der Daten erfolgt dann nicht mehr, die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerspruchs bleibt davon unberührt. In einem solchen Fall kann die Kommunikation nicht mehr fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht, sofern nicht rechtliche bzw. gesetzliche Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegenstehen. Der Widerspruch gegen die Verarbeitung kann formlos eingereicht werden unter datenschutz@amalie-stiftung.de.

6.2 Kontaktaufnahme per Kontaktformular

6.2.1 Art und Umfang der Datenverarbeitung

Für Anfragen, Bewerbungen, Aufnahmewünsche und Bestellungen bieten wir Ihnen auf einigen unserer Internetseiten die Möglichkeit, mit unseren Beschäftigten über Online-Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit Ihre Anfrage beantwortet werden kann. Weitere Angaben können freiwillig von Ihnen getätigt werden. Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort hinterlegten Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen in das berufliche E-Mail-Postfach unserer Beschäftigten weitergeleitet, dort gespeichert und von den zuständigen Beschäftigten der Stiftung Zukunft Amalie beantwortet.

6.2.2 Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der Daten erfolgt zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme und der damit verbundenen Anfragen sowie Anliegen. Rechtsgrundlage ist gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die anfragende Person ist, bzw. die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

6.2.3 Aufbewahrungsdauer

Eine Aufbewahrung auf unserer Webseite erfolgt nicht. Eine Aufbewahrung der übermittelten Daten und Informationen erfolgt in den Postfächern der Beschäftigten zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung des Anliegens. Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

6.2.4 Datenübermittlung an Dritte

Wir übermitteln personenbezogene Daten, die über Kontaktformulare erhoben wurden, nur dann an Dritte weiter, wenn dies im Rahmen der Erfüllung Ihrer Anfrage notwendig ist. Wenn Sie beispielsweise über das Kontaktformular die Lieferung von Informationsmaterialien anfordern und wir diese mit einem Versanddienstleister zu Ihnen schicken, müssen wir für die Abwicklung der Lieferung dem damit beauftragten Unternehmen Ihren Namen und Anschrift mitteilen. Eine darüber hinaus gehende Weitergabe von Informationen an Dritte erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Die erhobenen Kundendaten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

6.2.5 Widerspruchsmöglichkeit

Sie können der Datenverarbeitung jederzeit widersprechen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an datenschutz@amalie-stiftung.de. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

6.3 Newsletter

6.3.1 Art und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie einen auf unseren Webseiten angebotenen kostenfreien Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen Ihre E-Mail-Adresse sowie im Rahmen des sogenannten Double-Opt-in-Verfahrens die Bestätigung per Klick auf einen Bestätigungslink, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Lediglich Ihre E-Mail-Adresse sowie die Bestätigung, dass Sie in die Datenverarbeitung nach Art 6 Abs. 1 lit. A der EU-DSGVO für den Zweck des Newsletter-Empfangs einwilligen sind notwendig, damit wir Ihnen den Newsletter zuschicken können. Ihre E-Mail-Adresse wird zusammen mit dem Datum und der Uhrzeit Ihrer Anmeldung und Ihrer Bestätigung gespeichert. Sie können freiwillig weitere Angaben tätigen wie z.B. Anrede, Titel, Vor- oder Nachname. Diese werden zur Generierung einer persönlichen Anrede im Newsletter verwendet.

6.3.2 Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Daten werden zum Zweck der Übermittlung des von den Betroffenen aktiv durch Anmeldung angeforderten Newsletters erhoben und verarbeitet. Die Datenerhebung, -speicherung und -verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO, die den Anforderungen nach Art. 7 DSGVO entspricht. Eine Übermittlung an Empfänger in einem Drittland (außerhalb der EU) oder an eine internationale Organisation findet nicht statt. Es besteht keine automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling). Es ist weder vertraglich noch gesetzlich vorgeschrieben, dass die Daten bereitgestellt werden und es gibt auch keine Verpflichtung dazu.

6.3.3 Aufbewahrungsdauer

Die erhobenen Daten bleiben für die Dauer des Fortbestehens des Zweckes gespeichert und werden nach dem Wegfall des Zweckes unmittelbar gesperrt, d.h. wenn betroffene Personen der Newsletter-Übermittlung durch Abmeldung vom Newsletter widersprochen haben. Durch die Sperrung wird sichergestellt, dass Ihnen keine weiteren Newsletter zugeschickt werden. Nach Ablauf von mindestens 6 Monaten werden gesperrte Daten aus dem System gelöscht.

6.3.4 Mit welchen Inhalten können Sie rechnen und wie häufig?

Wir informieren Sie kostenlos und unverbindlich über Veranstaltungen, Neuigkeiten, neue Produkte und Leistungen sowie weitere Themen der Einrichtung und des Unternehmens, zu dessen Newslettern Sie sich angemeldet haben. Der Newsletter wird ca. einmal monatlich bis halbjährlich versendet. Die Frequenz hängt von den Themen und aktuellen Entwicklungen ab.

6.3.5 Anmeldung und Abmeldung für den Newsletter-Empfang

Wenn Sie die Anmeldung zum Newsletter abschicken, erhalten Sie anschließend eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse mit einem Bestätigungslink. So stellen wir sicher, dass wirklich Sie selbst Inhaber oder Inhaberin der E-Mail-Adresse sind und auch Sie selbst den Newsletter bestellt haben (Double-Opt-In-Verfahren). Erst wenn Sie den Bestätigungslink in der E-Mail anklicken, wird Ihre E-Mail-Adresse für den Newsletter-Empfang freigeschaltet.

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen und sich davon abmelden, etwa über den "Austragen"-Link im Fuß jedes Newsletters (Opt-Out-Verfahren), schriftlich per Post an Stiftung Zuukunft Amalie, Süntelstraße 11a, 22457 Hamburg, oder per E-Mail an datenschutz@amalie-stiftung.de. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

6.3.6 Einsatz von FriendlyCaptcha

Bei der Anmeldung stellen wir durch ein sogenanntes FriendlyCaptcha sicher, dass Sie eine natürliche Person und kein Computerprogramm oder Roboter sind. Diese Funktion wird von der Friendly Captcha GmbH, Am Anger 3-5, 82237 Wörthsee, Deutschland bereitgestellt. Es werden dabei keine Cookies gesetzt. Für die Verarbeitung bei Friendly Captcha gilt die dortige Datenschutzerklärung, die Sie hier einsehen können: https://friendlycaptcha.com/legal/privacy-end-users/

6.3.7 Statistiken und pseudonymisierte Erfolgsmessung nur nach aktiver Einwilligung

6.3.7.1 Art und Umfang der beim Newsletter-Tracking erhobenen Daten

Um den Newsletter für Sie optimieren zu können, kann die Versandsoftware ein pseudonymisiertes personenbezogenes Tracking gem. Art. 4 Ziff. 5 EU-DSGVO durchführen. Pseudonymisiert heißt, dass die erfassten Daten auf keinen Fall vom Verantwortlichen und vom Auftragsverarbeiter einer spezifischen Person zugeordnet oder auf diese zurückgeführt werden können.

Für das Tracking wird ein sogenanntes Tracking-Pixel verwendet. Dies ist eine kleine Bilddatei, die beim Öffnen des Newsletters vom E-Mail-Programm des Empfängers heruntergeladen wird. Falls Empfänger Artikel statt im E-Mail-Programm in einem Internet-Browser öffnen, wird ggf. ein Tracking-Cookie im Browser installiert.
Folgende Daten werden dabei pseudonymisiert erfasst und nur aggregiert statistisch ausgewertet:

6.3.7.2 Zweck und Rechtsgrundlage der Datenerhebung beim Newsletter-Tracking

Standardmäßig ist das pseudonymisierte Tracking bei jedem Empfänger deaktiviert. Wenn Sie dazu beitragen möchten, den Newsletter kontinuierlich zu optimieren, können Sie aktiv in die pseudonymisierte Erfolgsmessung einwilligen. Dazu haben Sie sowohl bei der Anmeldung als auch im Rahmen der Bestätigungs-E-Mail oder im Fuß des Newsletters die Möglichkeit durch Klick auf „Tracking aktivieren“. Nur in diesen Fällen werden Daten erhoben. Die Datenerhebung, -speicherung und -verarbeitung erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DSGVO, die den Anforderungen nach Art. 7 DSGVO entspricht.

6.3.7.3 Aufbewahrungsdauer der Daten aus dem Newsletter-Tracking

Die bei Einwilligung in das Tracking erhobenen Daten bleiben für die Dauer des Fortbestehens des Zweckes gespeichert und werden nach dem Wegfall des Zweckes unmittelbar beendet, d.h. wenn betroffene Personen der Newsletter-Übermittlung durch Abmeldung vom Newsletter widersprochen haben.

6.3.7.4 Widerspruchsmöglichkeit für das Newsletter-Tracking

Auch nach der Einwilligung in das Newsletter-Tracking haben Sie jederzeit die Möglichkeit Ihre Einwilligung zurückzunehmen. Nutzen Sie dafür den Tracking-Deaktivieren-Link im Fuß jedes Newsletters oder senden Sie per E-Mail Ihren Widerruf für das Tracking an datenschutz@amalie-stiftung.de.

6.4. Anmeldung zu Veranstaltungen

6.4.1 Art und Umfang der Datenverarbeitung

Bei der Anmeldung zu Veranstaltungen wie z.B. Fachveranstaltungen benötigen wir zur Abwicklung der Anmeldung sowie Durchführung der Veranstaltung Ihre Kontaktdaten wie Name, Anschrift, Einrichtung/Firma, E-Mail-Adresse, Telefonnummer. Die bei der Anmeldung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls werden wir die Anmeldung ablehnen. Die Anmeldung zu Fachveranstaltungen erfolgt auf elektronischem Weg per Webformular oder E-Mail oder auf dem nicht-elektronischen Wege per Fax-Formular. Die bei der Anmeldung hinterlegten Daten werden an den verantwortlichen Organisator der Albertinen-Stiftung übermittelt, dort gespeichert und verarbeitet.  Für wichtige Informationen wie die Anmeldebestätigung, ggf. Zahlungsinformationen für mit der Anmeldung fälligen Anmeldegebühren o.ä., nutzen wir die bei der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse bzw. Postanschrift, um Sie auf diesem Wege zu informieren.

6.4.2 Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der bei der Anmeldung eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich zum Zweck der Abwicklung der Veranstaltungsdurchführung. Rechtsgrundlage ist gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO die Notwendigkeit der Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

6.4.3 Aufbewahrungsdauer

Die Anmelde-Daten werden von uns für den Zeitraum der Veranstaltungsabwicklung gespeichert und in regelmäßigen Abständen gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

6.4.4 Widerspruchsmöglichkeit

Sie können der Datenverarbeitung jederzeit widersprechen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an datenschutz@amalie-stiftung.de. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt. Eine Löschung erfolgt, sofern nicht rechtliche bzw. gesetzliche Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegenstehen. Bei Widerruf vor der Durchführung der Veranstaltung ist eine Veranstaltungsteilnahme dadurch ausgeschlossen – bei kostenpflichtigen Veranstaltungen können Stornogebühren anfallen. Sie können Ihre bei der Veranstaltungsanmeldung freiwillig angegebenen Daten jederzeit ändern oder löschen lassen - richten Sie Ihren Widerspruch dafür an datenschutz@amalie-stiftung.de.

6.5 Bewerbung auf Stellenangebote

6.5.1 Art und Umfang der Datenverarbeitung

Die Bewerbung auf ausgeschriebene Stellenangebote oder als Initiativbewerbung kann je nach Angabe in der Stellenausschreibung auf dem Postweg sowie elektronisch per E-Mail oder mittels Online-Bewerbungsformular erfolgen. Dabei werden üblicherweise folgende Daten erfasst und für die Dauer des Bewerbungsverfahrens bei der Albertinen-Stiftung gespeichert:

Kenntnis darüber erlangen nur die am Auswahlverfahren beteiligten Beschäftigten der Albertinen-Stiftung. Eine Weitergabe von Bewerbungsunterlagen an Dritte erfolgt nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der Bewerberin bzw. des Bewerbers.

6.5.2 Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO – die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, in Verbindung mit §26 BDSG (1) – der Notwendigkeit der Datenverarbeitung für Zwecke zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

6.5.3 Aufbewahrungsdauer

Die Unterlagen bleiben für die Dauer des Bewerbungsverfahrens gespeichert. Aufgrund des Allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatzes besteht ein berechtigtes Interesse, die übermittelten Unterlagen auch nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens für mindestens vier, maximal jedoch sechs Monate aufzubewahren. Die Daten werden anschließend gelöscht, sofern nicht rechtliche bzw. gesetzliche Aufbewahrungspflicht der Löschung entgegenstehen. Eine darüber hinaus gehende Aufbewahrung der Bewerbungsunterlagen z.B. für die Aufnahme in einen Bewerbenden-Pool, erfolgt nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung der Bewerberin bzw. des Bewerbers.

6.5.4 Widerspruchsmöglichkeit

Sie können jederzeit der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen und Ihre Bewerbung zurückziehen. Eine Fortführung des Bewerbungsverfahrens ist diesem Falle jedoch nicht mehr möglich. Richten Sie Ihren Widerspruch an datenschutz@amalie-stiftung.de oder postalisch an Stiftung Zukunft Amalie, Süntelstraße. 11a, 22457 Hamburg.

7. Google Fonts

7.1 Lokales Hosting von Google Fonts für die Website

Die Webseiten der Immanuel Albertinen Diakonie und ihrer Gesellschaften nutzen zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Google Fonts, die von Google als Open Source Software unter SIL Open Front-Lizenz bereitgestellt werden. Die Google Fonts sind lokal auf unseren eigenen Webservern installiert (lokal gehostet). Eine Verbindung zu Servern von Google findet daher nicht statt.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Google Fonts findet Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq/privacy?hl=de

7.2 Potenzieller Einsatz von Google Fonts in eingebetteten Inhalten von Drittanbietern

Wir bieten für eine attraktive und hilfreiche Gestaltung unserer Webseiten bestimmte eingebettete Inhalte an, für die wir Services von Drittanbietern nutzen, z.B. für die Darstellung von Videos, Online-Terminbuchungen oder Online-Spenden-Formulare. Ob diese Drittanbieter Google Fonts nutzen und ob sie diese lokal gehostet oder über die Google API eingebunden haben und in diesem Falle personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Google übermittelt werden, entzieht sich unserer Kontrolle und Kenntnis.

Daher weisen wir Sie darauf hin, dass durch das Anzeigen von eingebetteten Inhalten personenbezogene Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse an Drittanbieter übermittelt werden können. Daher ist auch Ihre Einwilligung nötig, um eingebettete Inhalte überhaupt anzuzeigen. Nur falls Sie zustimmen, werden die Inhalte der Drittanbieter geladen, die u.U. auch Google Fonts enthalten können, die personenbezogene Daten an Drittanbieter übermitteln können. Sie können Ihre Entscheidung, die eingebetteten Inhalte anzuzeigen, jederzeit wieder rückgängig machen.

8. Eingebettete externe Inhalte von Drittanbietern

Auf diesen Internetseiten werden im Interesse einer ansprechenden Darstellung und Erweiterung der Funktionen unserer Websites verschiedene eingebettete Inhalte bzw. Dienste von Drittanbietern genutzt. Diese Inhalte werden standardmäßig nicht geladen, sondern Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Inhalte anzeige lassen möchten und damit einer möglichen Übertragung personenbezogener Daten an diese Drittanbieter zustimmen oder nicht.

8.1 YouTube Videos

8.1.1 Art und Umfang der Datenverarbeitung

Um unser Internetangebot attraktiver zu machen, betreiben wir Kanäle auf der Plattform YouTube, die wir mit Videos aus unseren Einrichtungen bestücken. Wir verwenden anschließend den Service des Drittanbieters YouTube, um Videoinhalte über so genannte iframes auf unseren eigenen Internetseiten einzubetten.

Das soziale Netzwerk wird von YouTube, LLC 901 Cherry Ave. San Bruno, CA 94066, USA betrieben und von der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA vertreten ("YouTube "). Für Nutzende, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz haben, ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland für die Verarbeitung der Daten und die Einhaltung der anwendbaren Datenschutzgesetze verantwortlich. YouTube erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten eigenständig und nach eigenem Ermessen. Für die Datenverarbeitung durch YouTube gilt die dortige Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

8.1.1.1 Laden erst nach Ihrer Einwilligung

Über iframes eingebettete YouTube Videos werden auf unseren Internetseiten erst dann geladen, wenn Sie durch entsprechenden Auswahl-Klick der Anzeige des eingebetteten Videos aktiv zugestimmt haben. Wenn Sie die Anzeige zulassen, stimmen Sie damit zu, dass dabei personenbezogene Daten an Drittanbieter wie z.B. YouTube und Google übermittelt werden können.

8.1.1.2 Datenminimierung durch No-Cookie-URL

Wir verwenden für die Einbettung der YouTube -Videos auf unseren Internetseiten den sogenannten erweiterten Datenschutzmodus mit einer No-Cookie URL, die in der Regel verhindern soll, dass Cookies von Seiten YouTube gesetzt werden.

8.1.1.3 Cookie-Einsatz von Seiten YouTube beim Abspielen eingebetteter Videos

Trotz der No-Cookie-URL kann es unter Umständen vorkommen, dass von Seiten YouTube ein Cookie gesetzt wird, sobald Sie ein eingebettetes Video anklicken, dadurch starten und die von YouTube bereitgestellten Bedienelementen zur Steuerung des Videos benutzen. Dabei kann eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt werden, wodurch ein Cookie von YouTube an Ihren Browser gesendet wird. Hierdurch können personenbezogene Daten von Ihrem Endgerät an den YouTube -Server übermittelt werden, z.B. Ihre IP-Adresse und auf welcher unserer Internetseiten Sie das Video gestartet haben.

8.1.1.4 Zuordnung von Nutzungsdaten zum YouTube-Profil

Sofern Sie während des Besuchs auf unseren Internetseiten mit Ihrem YouTube-Mitglieds-Konto (Google Profil) eingeloggt sind, und eines der auf unseren Internetseiten eingebetteten YouTube -Videos abspielen, ermöglichen Sie YouTube gegebenenfalls so, Ihr Nutzungsverhalten direkt Ihrem persönlichen YouTube-Profil zuzuordnen. Bei der aktiven Nutzung der YouTube-Funktionen (z. B. Anklicken der Bewertungs-Buttons, Kommentarfunktion) werden auch diese Informationen Ihrem YouTube-Konto zugeordnet. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch YouTube haben. Sie können diese Datenzusammenführung verhindern, indem Sie sich vor Nutzung dieser Internetseiten aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Auch wenn Sie kein eigenes YouTube-Konto haben, ist nicht auszuschließen, dass YouTube Ihre IP-Adresse beim Abspielen von Videos speichert.

Nähere Informationen zur Erhebung und Verarbeitung von Nutzerdaten durch YouTube, über Ihre diesbezüglichen Rechte und Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

8.1.1.5 Google Fonts in eingebetteten Videos von YouTube
YouTube nutzt möglicherweise die Schriftenbibliothek von Google und lädt diese Schriften direkt von Google-Servern. Dadurch kann die IP-Adresse der Video-abrufenden Nutzenden an Google übermittelt werden. Wenn Sie in die Aktivierung eingebetteter YouTube Videos einwilligen, willigen Sie auch in die Möglichkeit der Verwendung von Google Fonts sowie die damit verbundene Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Drittanbieter wie Google ein. Sie können dies verhindern, indem Sie nicht in die Aktivierung eingebetteter Videos einwilligen – oder diese wieder direkt am Video über den Schalter „Video deaktivieren“ zurückziehen.

8.1.2 Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist das Angebot von Video-Inhalten auf unseren Webseiten zur attraktiven, multimedialen Gestaltung unseres Webauftritts. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

8.1.3 Aufbewahrungsdauer

Die Zustimmung zur Anzeige der eingebetteten YouTube-Videos bleibt im LocalStorage Ihres Browsers hinterlegt, bis Sie Ihre Einwilligung zur Anzeige über den Schalter unter jedem Video „Video deaktivieren“ wieder zurücknehmen. Dadurch wird der Eintrag im LocalStorage im Browser Ihres Endgerätes automatisch gelöscht. Videos, die auf unseren Internetseiten eingebettet sind, werden Ihnen ab diesem Moment nicht mehr angezeigt.

Alle Daten, die nach einer erfolgten Einwilligung durch die Nutzung der eingebetteten Videos an YouTube oder andere Drittanbieter übermittelt wurden, werden dort verarbeitet. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube bzw. Google https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

8.1.4 Widerspruchsmöglichkeit

Sie können jederzeit Ihre Zustimmung zur Anzeige von eingebetteten YouTube Videos widerrufen, indem Sie unterhalb des Videos auf „eingebettete Inhalte deaktivieren“ klicken.

8.2 Altruja Online-Spendenformulare

8.2.1 Art und Umfang der Datenverarbeitung

Die Arbeit der Albertinen-Stiftung / Stiftung Zukunft Amalie wird durch Spenden finanziert. Um Spendenwilligen eine unmittelbare Spendenmöglichkeit auf unseren Webseiten anzubieten, nutzen wir den Dienst des Drittanbieters Altruja, um über so genannte iframes Online-Spendenformulare, Projekt-Widgets und Online-Spenden-Buttons einzubetten. Der Online-Spenden-Dienst Altruja wird betrieben von der Altruja GmbH, Augustenstraße 62, 80333 München, Deutschland. Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung von Altruja https://www.altruja.de/datenschutz.html

8.2.1.1 Spendendaten

Wenn Sie eine der über iframes eingebetteten Online-Spendenmöglichkeiten von Altruja nutzen, werden Sie für die Abwicklung der Spende aufgefordert, persönliche Daten zur Identifizierung und Abwicklung der Zahlung zu hinterlegen. Die im Spendenprozess von Ihnen hinterlegten Daten zur Abwicklung der Spende werden an Altruja, eingebundene Zahlungsdienstleister und an mit der Spendenabwicklung betraute Beschäftigte der Stiftung übermittelt.  Dies können folgende Daten sein:

8.2.1.2 SSL-verschlüsselte Datenübertragung

Die Datenübertragung aus dem Altruja Online-Spendenformular erfolgt zur Gewährleistung eines hohen Sicherheitsniveaus verschlüsselt.

8.2.2 Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Zweck der Datenerhebung und Verarbeitung ist die Möglichkeit, Nutzenden der Internetseiten die Option zur Online-Spende anzubieten. Rechtsgrundlage ist gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO das berechtigten Interessen der Stiftungen, für ihre Aufgaben Spenden auch auf digitalem Wege erhalten zu können.  

8.2.3 Aufbewahrungsdauer

Die im Rahmen der Online-Spende über eingebettete Altruja Formulare erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten bleiben gespeichert, so lange ihre Kenntnis für die Erfüllung des Zwecks der Speicherung erforderlich ist und einer Löschung bzw. der Vernichtung entsprechender Unterlagen keine rechtliche bzw. gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegen stehen.

8.2.4. Widerspruchsmöglichkeit

Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Ihren Widerspruch senden Sie uns bitte per E-Mail an datenschutz@amalie-stiftung.de oder per Post an Stiftung Zukunft Amalie, Süntelstraße 11 a, 22457 Hamburg. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bleibt davon unberührt.

Stand: 01.02.2023

Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Online-Angebote und durch die Implementierung neuer Technologien können laufend Änderungen dieser Datenschutzerklärungen erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich diese Datenschutzerklärung regelmäßig erneut durchzulesen.